Kennen Sie Ihre Kennzahlen?

Statistik

In Schule und Uni lehrte sie noch viele das Fürchten – im Onlinemarketing lieben wir sie jedoch: die Statistik! Denn dank statistischen Kennzahlen werden Werbemaßnahmen objektiv bewertbar.

Das macht Onlinewerbung gegenüber klassischer Print- oder Plakatwerbung viel genauer kontrollierbar und hält die Streuverluste gering. Mittels der KPIs kann digitale Werbung bewertet werden. KPI steht für „Key Perfomance Indicators“ – es sind die zentralen Indikatoren für die Leistung der Werbemaßnahmen. Diese KPIs sind je nach Art der Werbung unterschiedlich wichtig.

Das sind unsere 5 Favoriten für Social Media und Newslettermarketing:

  • Engagement: Es gibt viele Kennzahlen, die Social-Media-Aktivitäten bewerten. Neben Fananzahl ist aber mittlerweile besonders eine Zahl im Interesse von Marketingstrategen: Die Engagement-Rate: Sie gibt an, wie viel Prozent der Fans mit der Seite interagieren. Werden Kommentare geschrieben und Likes vergeben? Teilen Fans die Beiträge der Seite? Das alles fließt in diese Kennzahl hinein.

  • CPC – Cost per Click Was kostet ein Klick? Die Antwort gibt der CPC – denn diese Kennzahl dividiert die Gesamtkosten einer Anzeige durch die generierten Klicks. Mit einem passenden CTA – dem Call to Action – können Sie mehr Klicks auf Ihre Landingpage erhalten.

  • CTR – Click Trough Rate: Wie viel Prozent derer, die die Anzeige gesehen haben, haben auf den Link geklickt? Die CTR ist ausschlaggebend für den Erfolg einer Kampagne. Auch wenn die Prozentzahlen oft nicht besonders beeindruckend klingen, CTRs zwischen 3% und 6 % sind im Social Media-Marketing in vielen Fällen bereits sehr gut.

  • CPM – Cost per Mille: Wird Ihre Anzeige gesehen? Diese Kennzahl sagt Ihnen wie es mit Ihrer Reichweite ausschaut. Der CPM gibt die Kosten pro tausend Personen an, die die Anzeige erreichen konnte. Früher nannte man diesen KPI „Tausend-Kontakt-Preis“, mittlerweile ist aber auch in unseren Breitengraden die englische Bezeichnung geläufiger.

  • Öffnungs- und Klickrate: Gleich zwei wichtige Zahlen gibt es beim Newsletter-Marketing. Die Quote der geöffneten Mails und die der Klicks. Klar ist: je höher beide Quoten, desto besser. Als Faustregel gilt jedoch: ab 25 % Öffnungsrate ist ein Mailing erfolgreich. Und mit einer Klickrate von 5 % und aufwärts kann man ebenfalls zufrieden sein.

Sie finden die eine oder andere Ihrer Kennzahlen hat noch etwas Luft nach oben? Gerne entwickeln wir mit Ihnen zusammen ein Konzept für effektivere Online Werbung!